Roh

 
  • Auf Wunsch rohe Oberfläche

  • Eigenen Lack auftragen

  • Eigenes Farb-ÖL

  • Eigene Individuelle Oberfläche

SP Wenge Design
SP Wenge Design

press to zoom
SP Wenge Design
SP Wenge Design

press to zoom
1/1

Länge:                      320/350/360/420/500/600 mm

Breite:                       60/70/80 mm

Stärke:                         22/15 mm

Nutzschicht:           10 mm

Bearbeitung:          Einzelstab, 4 - seitig Nut und Feder

Holzfeuchte:             9%+-2%, mit eigenen Trockenkammern zu 100% trocken

Brandverhalten:       DsFl1 (schwer entflammbar) 

Fußbodenheizung: günstig

Wärmedurchlasswert: 

Brinellhärte:

Produktbeschreibung

Stabparkett Wenge Design

Massivparkett

 

 

Österreichisches Markenprodukt:

Wir Produzieren ausschließlich in Kematen an der Ybbs

 

Sehr hohe Passgenauigkeit:

  • Da wir unseren Stabparkett 2x durch die Hobelmaschine durchlassen, ensteht eine sehr hohe Passgenauigkeit.. Was sich bei Fischgrätverlegung extrem positiv auswirkt. 

 

Nutzschicht:

  • Die Nutzschicht von 10mm garantiert eine extrem hohe Lebensdauer. Stabparkett 22mm ist eine Anschaffung fürs ganze Leben. Fertigparkette können da bei weitem nicht mithalten.

 

Produktion:

Vom Einschlag des Rundholzes bis zum fertigem Stabparkett vergehen ca. 2 Jahre. Das Rundholz lagert bis zu 1 Jahr im Forst. Danach erzeugen wir in unserem eigenen Sägewerk aus diesem Rundholz Schnittholz in verschiedenen Stärken und Qualitäten. Das für die Produktion von Stabparkett vorgesehene Schnittholz wird dann mit Latten gestapelt und ca. 6 - 9 Monate im Freien luftgetrocknet. Nach dieser Zeit werden daraus sogenannte Friese (Rohlinge) erzeugt, welche wiederum 3 - 4 Monate im Freien gelagert werden. Diese müssen dann in speziellen Trockenkammern ca. 4 Wochen lang technisch auf eine Holzfeuchte von 7 - 11% getrocknet werden.Bevor nun daraus Stabparkett gefertigt wird, werden diese getrockneten Friese noch ca. 4 Wochen in einer sogenannten Klimahalle gelagert. Das Klima dieser speziellen Halle ist so abgestimmt, daß das Spektrum der Holzfeuchte verkleinert wird und sich somit möglichst nahe bei 9% einstellt. Nun ist es endlich soweit, daß wir in unserer Parkettfabrik daraus Stabparkett hobeln können. Nach wie vor halten wir an dieser aufwendigen Produktionsweise fest, da unsere Kunden die Vorteile daraus direkt nutzen können. Durch diese lange Lagerungsweise wird v.a. bei der Holzart Eiche die im Holz enthaltene Gerbsäure weitgehend ausgewaschen und erhält dadurch die harmonische gleichmäßige Farbe. Auch ist das Holz dann besonders ruhig und arbeitet wesentlich schwächer. Vor allem Produktionen aus dem Ausland verzichten zumeist auf diese kapitalaufwendige Produktionsweise und verkürzen diesen Prozess auf ca. 3 - 6 Monate. Diese Produkte sind dann häufig sehr unruhig und haben oftmals eine unnatürliche Farbe.

 

Durch die einzelnen Stäbe sind verschiedene Verlegemuster möglich:

  • engl. Verband, Fischgrät, wilder Verband, Flechtmuster,

Besondere Produktvorteile:

Dimension

Mögliche Oberflächen

Mögliche Verlemuster

engl. Verband

Fußbodenheizung

günstig

500 x 70 x 22/15 mm

Fischgrät

400 x 70 x 22 mm

Roh

360 x 60 x 22 mm

Flechtmuster

Verlegung A: 

vollflächige Verklebung

Verlegung B:

Nageln auf Unterkonstruktion

(Blindboden)

Sonderformate

auf Anfrage

Flyer

Ausschreibungstext

Holzinformation

Download

Pflege&Reinigug

Sortierfoto

Brandverhalten

Vorher

Nacher

Wenge-Holzinformationen

Handelsnamen:

Wengé - Deutschland/Frankreich/Großbritannien/Benelux, Pallissandre du Congo - Belgien, Awong, Bokonge, Mokonge, Ntokc

 

Botanische Bezeichnung:

Millettia laurentii, Familie der Leguminosen

 

Natürliche Verbreitung:

Westafrika: Äquatorial-Guinea, Gabun, Kamerun, VR Kongo, Zaire, südwestl. Zentralafrikanische Republik

 

Farbe & Holzmerkmale:

schwarzbraun Splint gelblichweiß und 1,5 bis 3 cm breit. Kernholz (saftfrisch) braun, später dunkelbraun und vom Splint scharf begrenzt. Die auffällig dunkle Kernfärbung wird im Querschnitt durch eine helle, um 0,5 mm breite Streifung belebt, die im Flachschnitt einen sehr kontrastreichen Flader (Blume) und radial eine feine, helle Linierung ergeben. Holzstraheln fein. Poren überwiegend grob, zerstreut, nicht zahlreich und vereinzelt mit dunklen oder gelblichgrauen Anfüllungen. Diese können bisweilen sehr markant als helle Ausführungen an der Holzoberfläche zutage treten. Nach Frischeinschnitt ist Wenge gelblich und wird an der Luft dunkelbraun bis schwarz. ACHTUNG: Wenge hellt unter Einwirkung von UV-Strahlen auf.

 

Verwendung:

Parkett, Furnierholz, Ausstattungsholz, Konstruktionsholz, Bautischlerholz, Musikinstrumentenbau

 

Holzwerte:

Quell- und Schwindmaße massiv bei 1% Feuchteänderung:

tangential: 0,38% / radial: 0,22% / Mittelwert: 0,30%

Rohdichte in kg/m³: niedrig: 750 / mittel: 860 / hoch: 950

Darrdichte in kg/m³: niedrig: 650 / mittel: 750 / hoch: 830

Druckfestigkeit in N/mm²: niedrig: 68 / mittel: 90

Biegefestigkeit in N/mm²: niedrig: 115 / mittel: 170

Elastizitätsmodul in N/mm²: niedrig: 16.800 / mittel: 18.200

 

Feuchtewechselzeit: lange

Geschwindigkeit, in der das Holz auf Luftfeuchtigkeitsveränderungen reagiert. Hölzer mit langen Feuchtewechselzeiten sind unproblematisch, weil ihre Reaktion auf Luftfeuchteänderungen so träge ist, dass kaum Schwundbewegungen im jahreszeitlichen Ablauf auftreten.

 

Empfehlung Fußbodenheizung: bedingt - Öloberfläche empfohlen